Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Aktuelles Publikationen

Publikationen

Krenn, Christoph: Der Europäische Gerichtshof in der Eurokrise: eine konflikttheoretische Perspektive. In: Der Staat 57, 357-385 (2018) (zusammen mit Anuscheh Farahat).

von Bogdandy, Armin: Das Verfassungsrecht als Instrument des Wandels. Überstaatlicher transformativer Konstitutionalismus: Bemerkenswertes vom Interamerikanischen System für Menschenrechte. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 248, 25.10.2018, S. 8.

Kemmerer, Alexandra: Ein Retter wollte er werden, wie Dag Hammarskjöld einer war. Der junge Kofi Annan ließ sich vom Vorbild des tödlich verunglückten UN-Generalsekretärs inspirieren. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 200, 29.08.2018, S. N3.

Peters, Anne: Rights to Reparation as a Consequence of Direct Rights under International Humanitarian Law. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht / Heidelberg Journal of International Law 78, 545-549 (2018).

Villarreal, Pedro: The Renegotiated NAFTA: What Is In It For Labor Rights? In: EJIL: Talk!, 2018 (zusammen mit Franz Ebert).

Dören, Richard: Zwischen Recht und Politik – Die Rechts- und Eigentumsverhältnisse an Kulturgütern der Kolonialzeit nach deutschem Zivilrecht und Völkerrecht. In: Völkerrechtsblog, 28.09.2018.

Steininger, Silvia Karin: Who Turned Multinational Corporations into Bearers of Human Rights? On the Creation of Corporate “Human” Rights in International Law. In: MPIL Research Paper Series No. 2018-25, 1-19 (2018) (zusammen mit Jochen von Bernstorff).

Kunz, Raffaela: A further "constitutionalization" to the detriment of the individual? On the ECtHR’s stricter reading of the principle of subsidiarity regarding the admissibility of cases In: Völkerrechtsblog, 2018.


Publikationen unserer Wissenschaftler/innen seit 2004