Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Arbeiten am Institut Gesprächs- und Arbeitsformate Gesprächskreise Forum francophone

Forum francophone

Ansprechpartner: Carolyn Moser

Seit das Forum Francophone im Jahr 2014 ins Leben gerufen wurde, wird etwa alle zwei Monate auf der Grundlage eines Textes (Aufsatz, Gesetz, etc.), den die oder der Vortragende einleitend kurz vorstellt, angeregt auf Französisch diskutiert.

Die Ausrichtung des Forum Francophone ist  offen und so werden Fragestellungen aus unterschiedlichen Rechtsgebieten und Weltregionen behandelt. Neben Vorträgen zu völkerrechtlichen Fragen und zum Europarecht finden auch Debatten zum Verfassungs- und Verwaltungsrecht statt. Zudem stehen Themen aus frankophonen Ländern Europas, aber auch aus Afrika, dem Nahen Osten und der gesamten frankophonen Welt auf der Tagesordnung. Der fil conducteur der Präsentationen und Diskussionen ist die französische Sprache.

Die Teilnahme am Forum Francophone setzt daher eine gute Grundkenntnis des Französischen voraus, doch das Forum Francophone richtet sich ausdrücklich nicht nur an Muttersprachler. Wer in der Forschung regelmäßig mit französischsprachiger Literatur zu tun hat, an einem bestimmten Thema interessiert ist, wer seine eigenen Sprachkenntnisse pflegen oder einmal vor französischsprachiger Runde vortragen möchte (dies gilt auch für Gastredner aus dem Ausland), liegt bei uns richtig.