Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Arbeiten am Institut Gesprächs- und Arbeitsformate Gesprächskreise MPIL Agora


Die MPIL Agora ist eine Möglichkeit zur Präsentation und Diskussion aktueller Forschung, die unseren Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern zur Vorstellung ihrer Arbeiten offen steht. In der Regel laden wir Gäste zum Vortrag ein, die länger als einen Monat bei uns am Institut sind. Die MPIL Agora findet normalerweise einmal monatlich am Mittwochnachmittag statt und besteht aus ein oder zwei Modulen. Ein Modul dauert jeweils eine Stunde und umfasst einen Vortrag (ca. 30 Minuten) mit anschließender Diskussion. Sie wird von Armin von Bogdandy und Pedro Villarreal geleitet. Wer vortragen möchte, möge sich bitte mit einem Themenvorschlag, zur Klärung des weiteren Procedere, bei Pedro Villarreal melden.

Kontakt: