Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Forschung Forschung nach Rechtsgebieten Deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Rechtsvergleichung Ius Publicum Europaeum Band III

Band III: Verwaltungsrecht in Europa: Grundlagen

Band III, der im Winter 2010 erschienen ist, befasst sich mit den Grundlagen des nationalen Verwaltungsrechts in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, Spanien und Ungarn. Dabei wird der jeweilige Entwicklungspfad und die systemprägenden Momente in historischem und kontextuellem Zugriff dargestellt. Außerdem wird in rechtsvergleichenden Beiträgen u.a. zur gemeineuropäischen Geschichte des Verwaltungsrechts, zu den "klassischen" Begriffen von Staat und Verwaltung, zum Verhältnis von Verwaltungsrecht und Verfassungsrecht, zu den verschiedenen Typen und zum Begriff des Verwaltungsrechts Stellung genommen.

Es finden sich in dem Band Beiträge von Sabino Cassese (Einführung), Armin von Bogdandy und Peter M. Huber (Deutschland), Jean-Louis Mestre (Frankreich), Martin Loughlin (Großbritannien), Bernardo Giorgio Mattarella (Italien), Ewald Wiederin (Österreich), Andrzej Wróbel (Polen), Mats Kumlien und Kjell Åke Modéer (Schweden), Benjamin Schindler (Schweiz), Eduardo García de Enterría und Ignacio Borrajo Iniesta (Spanien), Herbert Küpper (Ungarn), Giacinto della Cananea, Giovanni Biaggini, Luc Heuschling, Michel Fromont und Jean-Bernard Auby (jeweils rechtsvergleichende Synthesen).

 

Rezensionen zu Band III:
  • Matthias Wiemers, NVwZ 2011, 989-990.
  • Hans-Werner Rengeling, DVBl 17 (2011), 1085-1086.
  • Luca De Lucia, Rivista trimestrale di diritto pubblico 2012, 227-229.
  • Thomas Groß, Die Verwaltung, 2012, 251-263.
  • Thomas Kröll, ZfV 3 (2012), 436-437