Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Forschung Forschung nach Rechtsgebieten Deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Rechtsvergleichung Ius Publicum Europaeum Band IV

Band IV: Verwaltungsrecht in Europa: Wissenschaft

In Band IV, der seit Mai 2011 im Buchhandel erhältlich ist, wird die Wissenschaft vom Verwaltungsrecht näher beleuchtet, insbesondere ihre Genese, ihre Bedeutung im Kontext des Unterrichts des öffentlichen Rechts und des Rechts insgesamt und ihre Europäisierung. In vergleichenden Beiträgen wird es um die gemeineuropäische Geschichte und die gemeineuropäischen Strukturen des Verwaltungsrechts, die Methode der Verwaltungsrechtsvergleichung und das Verhältnis zwischen der Verwaltungsrechtswissenschaft und empirischen Wissenschaften, namentlich der Verwaltungswissenschaft, gehen.

Enthalten sind Beiträge von Walter Pauly (Deutschland), Patrice Chrétien (Frankreich), Thomas Poole (Großbritannien), Aldo Sandulli (Italien), Barbara Leitl-Staudinger (Österreich),  Andrzej Wasilewski (Polen), Gunilla Edelstam (Schweden), Pierre-Olivier Tschannen (Schweiz), Juan Alfonso Santamaria Pastor (Spanien), András Jakab (Ungarn), Pierangelo Schiera (Geschichte des Verwaltungsrechts), Olivier Jouanjan (Entstehung der modernen Verwaltungswissenschaft), Gunnar Folke Schuppert (Verwaltungswissenschaft im Kontext der Wissenschaftsdisziplinen), Christoph Schönberger (Verwaltungsrechtsvergleichung) und Diana Zacharias (Begriff des Verwaltungsrechts).

 

Rezensionen zu Band IV:
  • Luca De Lucia, Rivista trimestrale di diritto pubblico 2012, 229-232.
  • Andrea Kuhn, BayVBl. 14 (2012), 448.
  • Eberhard Schmidt-Aßmann, Die Verwaltung, 2012, 264-277.
  • Thomas Kröll, ZfV 3 (2012), 436-437.
  • Matthias Wiemers, NVwZ 2012, 945.
  • Hans-Werner Rengeling, Deutsches Verwaltungsblatt 3 (2013), 163-164.