Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Publikationen Archiv 2002

Tätigkeitsbericht für das Jahr 2002

VII. Wissenschaftlicher Nachwuchs und Gastwissenschaftler

A. Entwicklung der Anzahl der Habilitanden und Doktoranden

2. Doktoranden

b) Abgeschlossene Promotionen 1996 - 2002


Gesamt
davon institutionelle Förderung
Prof. Beyerlin
9
4
Prof. Frowein
19
9
Prof. Wolfrum
13
8
Gesamt:
41
21


Die in dem Zeitraum 1996 - 2002 abgeschlossenen Promotionen behandelten die folgenden Themen:


Prof. Beyerlin

Cornelia Eberle, Die EG als Partei internationaler Umweltschutzübereinkommen: Fragen des Abschlusses von Übereinkommen und deren Implementierung (2001)

Markus Ehrmann, Erfüllungskontrolle im Umweltvölkerrecht - Verfahren der Erfüllungskontrolle in der umweltvölkerrechtlichen Vertragspraxis (1999)

Titus Gebel, Der Treuhandgedanke und die Bewahrung der biologischen Vielfalt (1998)

Bettina Gerlitz, Umwelthaftung und wirtschaftliche Freiheiten (2001)

Bettina Kellersmann, Die gemeinsame, aber differenzierte Verantwortlichkeit von Entwicklungsländern und Industriestaaten zum Schutz der globalen Umwelt (1999)

Ilona Renke, EG-Richtlinien und verwaltungsgerichtlicher Rechtsschutz unter besonderer Berücksichtigung des Umweltrechts (1997)

Victor Rojas Amandi, Freihandel und Umweltschutz am Beispiel der NAFTA (1998)

Ute Stiegel, Das Übereinkommen über die Umweltverträglichkeitsprüfung in grenzüberschreitendem Rahmen (Espoo-Übereinkommen): Inhalt, Bedeutung und Durchführung (2000)


Prof. Frowein

Christoph Benedict, Sekundärzwecke im Vergabeverfahren (1998)

Andreas Bittler, BSE-Verbot - Rechtsgrundlagen und Konsequenzen (2002)

Can Haci, Gegenwärtiger Rechtszustand der Assoziation der Türkei mit der EG (2002)

Klaus Cannivé, Infrastrukturgewährleistung in der Telekommunikation zwischen Staat und Markt (2000)

Cordula Dröge, Positive Verpflichtungen aus Rechten der EMRK (2002)

Michaela Fries, Die Bedeutung von Art. 5 (f) Rassendiskriminierungskonvention im deutschen Recht - Diskriminierung durch Private beim Zugang zu Gaststätten (2001)

Lars Geburtig, Konkurrentenrechtsschutz aus Art. 88 Abs. 3 Satz 3 EGV am Beispiel von Steuervergünstigungen (2002)

Juliane Hilf, Dezentralisierungstendenzen in der Europäischen Union - Die Delegation von Forschungsaufgaben an außervertragliche Einrichtungen nach Art. 171 EG (1998)

Frank Hoffmeister, Menschenrechts- und Demokratieklauseln in den Vertraglichen Außenbeziehungen der Europäischen Gemeinschaft (1998)

Ulrike Kassner, Die Möglichkeit der Suspendierung von Mitgliedschaftsrechten innerhalb der Europäischen Union gemäß Art. 7 EUV (2002)

Nico Krisch, Selbstverteidigung und kollektive Sicherheit (2001)

Hubertus Kühner, Rechtsetzung in der Europäischen Gemeinschaft - Die Verfahren nach Art. 189b und Art. 189c EGV (1997)

Peter Rädler, Verfahrensrechtliche Möglichkeiten zum Schutz vor Rassendiskriminierung. Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Umsetzung des Verfassungsauftrags nach Art. 3 Abs. 3 GG zum Schutz vor Rassendiskriminierung (1998)

Utz Remlinger, Die Einwirkung des Gemeinschaftsrechts auf die Rückabwicklung rechtswidriger Beihilfeverhältnisse (2000)

Oliver Scholz, Die Durchsetzung von Zwangsmaßnahmen nach Art. 41 der Satzung der Vereinten Nationen mit militärischen Mitteln (1998)

Stephan Sina, Der völkerrechtliche Status des Westjordanlandes und des Gaza-Streifens nach den Osloer Verträgen zwischen Israel und der PLO (2002)

Burkhard von Urff, Schußwaffengebrauch der Polizei im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland und in der Bundesrepublik Deutschland (1996)

Frederik Wiemer, Produktsicherheit und freier Warenverkehr in GATT/WTO - Eine Untersuchung von SPS-, TBT-Abkommen und GATT 1994 unter vergleichender Berücksichtigung von Art. 28 und 30 EGV (2000)

Vera Woyczechowski, Aufgabenteilung und Verantwortungsübernahme - die Regelung der Zugangsmöglichkeiten zu Asylverfahren in Europa (2002)


Prof. Wolfrum

Kafui Sandra Afanou, Der Menschenrechtsschutz in ausgewählten Staaten Westafrikas: Standards und Mechanismen (2002)

Martin Braun, "Ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen" - Nationale Regelungen und völkervertragsrechtlicher Rahmen grenzüberschreitender Informationsflüsse (unter besonderer Berücksichtigung des Internet) (2001)

Anja von Hahn, Traditionelles Wissen indigener und lokaler Gemeinschaften - zwischen geistigen Eigentumsrechten und der>"public domain" (2002)

Christiane Höhn, Der OSZE-Hochkommissar für Minderheiten: Entwicklung einer neuen Institution mit Präzedenzwirkung? (2002)

Christiane Kirchhof, Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes, insbesondere deren Umsetzung in Recht und Praxis Rußlands (2001)

Niels Krüger, Anwendbarkeit von Umweltschutzverträgen in der Antarktis (1999)

Natalie Michels, Umweltschutz und Entwicklungspolitik: Mechanismen zur Berücksichtigung von Entwicklungsländern in internationalen Umweltschutzübereinkommen (1999)

Wolf Dieter Niemann, Umwandlung von Dauerbrachland in Ackerland und Naturschutzrecht: dargestellt an den Flächenstillegungsprogrammen in Schleswig-Holstein (1997) (Kiel)

Stefan Ohlhoff, Methoden der Konfliktbewältigung bei grenzüberschreitenden Umweltproblemen im Wandel (2000)

Kathrin Osteneck, Die Umsetzung von UN-Wirtschaftssanktionen durch die Europäische Gemeinschaft (2002)

Sabine Pittrof, Schutz und Schranken der Meinungsfreiheit in Deutschland und Australien (2000)

Volker Röben, Die Einwirkung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes auf das mitgliedstaatliche Verfahren in öffentlich-rechtlichen Streitigkeiten (1998)

Stefanie Rothenberger, Die Nutzung gemeinschaftlicher Ressourcen am Beispiel von Flußsystemen und speziellen Ökosystemen (2002)

Kerrin Schillhorn, Kulturelle Besonderheiten indigener Völker im internationalen Recht und Umweltvölkerrecht: Verhältnis und Vereinbarkeit (1999) (Kiel)

Stefan Schmitz, Die Europäische Union als Umweltunion: Entwicklung, Stand und Grenzen der Umweltschutzkompetenzen der EU (1996) (Kiel)

Stefan Schuppert, Neue Steuerungsinstrumente im Umweltvölkerrecht am Beispiel des Montrealer Protokolls und des Klimaschutzrahmenübereinkommens: Kosteneffektivität und Innovationswirkungen als Grundsätze in internationalen Verträgen (1997) (Kiel)

Britta Specht, Die zwischenstaatliche Geltung des Grundsatzes ne bis in idem (1998)

Dagmar Stroh, Nationale Kooperation mit dem Jugoslawien- bzw. Ruanda-Tribunal (2000)

Silja Vöneky, Die Fortgeltung des Umweltvölkerrechts in internationalen bewaffneten Konflikten (2000)

Anja Zimmer, Hate speech im Völkerrecht - Rassendiskriminierende Äußerungen im Spannungsfeld zwischen Rassendiskriminierungsverbot und Meinungsfreiheit (2001)