Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Publikationen Regelmässige Publikationen des Instituts Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht

Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht

Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht


Band 243:

Marianne Klumpp

Schiedsgerichtsbarkeit und Ständiges Revisionsgericht des Mercosur / Arbitral Jurisdiction and Permanent Court of Appeals of the Mercosur

Integrationsförderung durch zwischenstaatliche Streitbeilegung und Rechtsprechung im Mercosur / Enhancement of the integration process of Mercosur by international dispute resolution and jurisdiction


Summary (PDF, 82.6 KB (Volltext)

Inhalt

A. Einführung: Die Entwicklung des Mercosur und seine Gerichtsbarkeit. - B. Der rechtliche und institutionelle Rahmen des Mercosur. - C. Diplomatische Streitbeilegung. - D. Die Schiedsgerichtsbarkeit. - E. Das Ständige Revisionsgericht. - F. Gerichtsbarkeit und Wirtschaftsverfassung. - G. Schlussbetrachtungen und Zusammenfassung.



Die Autorin untersucht in ihrem Werk den Beitrag des Streitbeilegungsmechanismus des Mercosur zum regionalen Integrationsprozess in Südamerika. Ihre Darstellung bettet Schiedsgerichtsbarkeit und Ständiges Revisionsgericht in den besonderen integrationspolitischen und ökonomischen Hintergrund des Mercosur sowie in dessen institutionellen und rechtlichen Rahmen ein. Dabei wird sowohl die Umgrenzung der Handlungsmöglichkeiten der Streitbeilegungsorgane durch diesen Rahmen, als auch deren Einfluss auf Recht und Institutionen beschrieben.

Unter vergleichender Bezugnahme auf europarechtliche und völkerrechtliche Vorbilder befasst sich die Arbeit mit den Verfahrensarten von Schiedsgerichtsbarkeit und Ständigem Revisionsgericht einschließlich dessen innovativen Verfahrens der Kooperation mit nationalen Gerichten. Die Autorin untersucht die gestalterische Einflussnahme der Rechtsprechung auf den Integrationsraum des Mercosur und beobachtet die richterliche Ausformung der Grundfreiheiten und deren Begrenzung. Wie der Europäische Gerichtshof nutzen auch die Schiedsgerichte und das Ständige Revisionsgericht ihre Möglichkeiten zum gestalterischen Wirken im Integrationsraum.



2013. XXI, 512 S.
ISBN 978-3-642-39000-5
Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg