Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Forschung Forschung nach Projekten Forschungsgruppen

Forschungsgruppen

Shades of Illegality in International Peace and Security Law (SHADES)

The SHADES-project is established as a Max Planck Research Group with a funding period from 2018-2022. The research group is led by Christian Marxsen.

Borderlines

Borderlines is a Research Group led by Carolyn Moser under the Minerva Fast Track scheme of the Max Planck Society (2019–2022). It explores novel security policy trends in Europe from an interdisciplinary perspective.

Heisenberg Project: Grotius Census Bibliography

Thanks to the generous support of the Deutsche Forschungsgemeinschaft, Mark Somos launched in 2020 the Heisenberg Project: Grotius Census Bibliography to uncover an aspect of the history of international law.

Multiplizierung von Autoritäten in Global-Governance-Institutionen (MAGGI)

Die Forschungsgruppe MAGGI wird von Janne Mende geleitet. Sie untersucht die Macht und Legitimität von Global-Governance-Akteuren mit einem Fokus auf den Vereinten Nationen und der Europäischen Union. Gefördert von der Max-Planck-Gesellschaft (2020-2025).

Max Planck Law Fellow Group - Independence and Democracy in the European Union: A Historical and Socio-legal Approach

The Max Planck Law Fellow Group is headed by Professor Antoine Vauchez and brings together researchers from the MPIL and the Max Planck Institute for Legal History and Legal Theory under the direction of Professors Armin von Bogdandy and Stefan Vogenauer.

Transnationale Solidaritätskonflikte (TSK)

Das Projekt Transnationale Solidaritätskonflikte ist eine Forschungsgruppe im Rahmen des Emmy-Noether-Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unter der Leitung von Anuscheh Farahat. Das Forschungsprojekt arbeitet an der FAU Erlangen-Nürnberg und in Kooperation mit dem MPIL.