Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Institut Personen Senior Research Affiliates Volpe, Valentina

Valentina Volpe

Associate Professor; Senior Research Affiliate

valentina.volpe@univ-catholille.fr

Forschungsschwerpunkte:

Demokratieförderung, Menschenrechte, Völkerrecht, Internationale Organisationen (Schwerpunkt: Europarat und Europäische Union).

Wissenschaftlicher Werdegang:

Seit 2017: Associate Professor (Maître de conférences) of Public International Law, tenure, and Co-Director of the Advanced LL.M. in Human Rights, Security & Development (with Dean Ioannis Panoussis), Lille Catholic University, France.

Seit 2016: Dozentin, Master in Management e Politiche delle Pubbliche Amministrazioni (M.A.M.A.), LUISS Guido Carli Universität, Rom, Italien.

Seit 2015: Dozentin, Faculté de Droit, Université Catholique de Lille, Campus Paris, Frankreich.

2014-2017: Refentin am MPIL.

20142016: Dozentin, Master of Comparative Business Law (M.C.B.L.), Universität Mannheim, Deutschland.

2013 2014: Projektleiterin, Bereich Menschenrechte, @uxilia NGO, Udine, Italien.

2008 2012: PhD (summa cum laude) in Law and Legal Theory, Italienisches Institut für Humanwissenschaften (SUM), Neapel, Italien (heute: Scuola Normale Superiore, Pisa), "Global Administrative Law and International Law: Global Dimensions of Democracy", (Doktorvater: Prof. Sabino Cassese). Promotionsprüfung: 14. Februar 2013.

2008 – 2010: Dozentin, Italienisches und Vergleichendes Verfassungsrecht, Fakultät für Politikwissenschaften, Universität Triest, Italien.

2007 (September – Dezember):Projektmitarbeiterin, Praktikum, Italienische Botschaft in Peking, China.

2005 2007: LL.M. (summa cum laude) in European, International and Comparative Legal Studies, Universität Triest, Italien, "Comparative Law: The Role of the Venice Commission in the Eastern's Constitutional Transition", (Erstbetreuer: Prof. Sergio Bartole).

2006 (Januar – Juni): Parlamentarische Assistentin, Praktikum, Europäisches Parlament, Brüssel, Belgien.

2002 2005: J.D. (summa cum laude) Rechtswissenschaften, Universität Triest, Italien, "Comparative Private Law: The European Models of Civil Unions", (Erstbetreuer: Prof. Mauro Bussani).

2005: Erasmusaufenthalt, Faculté de Droit, de Sciences Politiques et de Gestion, Université de Strasbourg III, Straßurg, Frankreich.

Forschungsaufenthalte

2010 2011: Gastforscherin, Yale Law School, New Haven, CT, USA. Module: Philosophy, History, Law (Prof. Bruce Ackerman); Human Rights & Difference (Prof. Ratna Kapur); Law and Globalization (Profs. Seyla Benhabib & Alec Stone Sweet); International Dimensions of Democratization (Prof. Nikolay Marinov).

Februar Juli 2010: Promotionsforschung, Europäisches Hochschulinstitut (EUI), Florenz, Italien.

Juli 2009: Promotionsforschung, Italienisches Verfassungsgericht, Rom, Italien.

August September 2007: Gastforscherin, Europäische Kommission für Demokratie durch Recht (Venedig-Kommission), Europarat, Straßburg, Frankreich.

Wissenschaftliche Auszeichnungen

2016: Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung für die Konferenz Remedies against Immunity? Reconciling International and Domestic Law after the Italian Constitutional Court's Sentenza 238/2014 (http://www.mpil.de/en/pub/news/conferences-workshops/remedies-against-immunity.cfm), (Organisatorin gemeinsam mit Anne Peters und Stefano Battini), Villa Vigoni, Comer See, Mai 2017 (Förderung in Höhe von 25.000 €). 

Seit 2008: Cultore della Materia  Auszeichnung des Fachbereichs Italienisches und Vergleichendes Verfassungsrecht, Fakultät für Politikwissenschaften, Universität Triest, Italien.

2008 - 2011: Promotionsstipendium, Italienisches Institut für Humanwissenschaften (SUM), Neapel.

2005: Erasmusstipendium, Faculté de Droit, de Sciences Politiques et de Gestion, Université de Strasbourg III, Straßurg, Frankreich.

Mitgliedschaften

Executive board, PhD Programme in Global Studies. Justice, Rights, Politics, University of Macerata (since 2017).

Mitglied der International Society of Public Law (ICON-S) (seit 2015).

Mitglied des Global Legal Network (seit 2015).

Mitglied des italienischen Wissenschaftsinstituts IRPA (Istituto di Ricerche sulla Pubblica Amministrazione) (seit 2014).

Sonstiges

Dialoghi Italiani

Initiatorin (mit Giacomo Rugge) und Koordinatorin (mit Sabrina Ragone) des Gesprächskreises Dialoghi Italiani, im Rahmen dessen rechtliche und politische Entwicklungen in Italien diskutiert werden.