Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Institut Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen et al. Glahé, Philipp

Philipp Glahé

Referent

glahe@mpil.de

Forschungsschwerpunkte:

Juristische Zeitgeschichte; deutsch-französische Zeitgeschichte; Institutionengeschichte; Wissenschaftsgeschichte

Wissenschaftlicher Werdegang:

Seit 11/2023: Mitherausgeber von mpil100.de

Seit 12/22: Referent, MPIL

Seit 04/2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, MPIL

10/2017-11/2022: Cotutelle-Promotion in Geschichtswissenschaft (Universität Heidelberg und EHESS Paris)

  • Thema: Amnestielobbyismus für NS-Verbrecher. Der Heidelberger Juristenkreis und die alliierte Justiz (1949-1955)
  • Betreuung: Prof. Dr. Kerstin von Lingen (Universität Wien), Prof. Dr. Rainer Maria Kiesow (EHESS Paris)

2017: MA und Master mention histoire

2015-2017: Studium Geschichtswissenschaft (Ruprecht Karls Universität Heidelberg und École des Hautes Études en Sciences Sociales Paris (EHESS))

2015: BA und Licence d'histoire

2012-2015: Studium Geschichtswissenschaft und Romanistik (Eberhard Karls Universität Tübingen und Université d'Aix-Marseille)

Aktuelle Publikationen

  • History as a Problem? On the Historical Self-Perception of the Max Planck Institute for Comparative Public Law and International Law. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 4, 565-578 (2023). doi: 10.17104/0044-2348-2023-4-565.
  • NS-Kontinuitäten oder persönliche Mythenbildung? Der Physiker Léon Grünbaum und das Kernforschungszentrum Karlsruhe zwischen an­ti­faschistischer Atomkritik und Erinnerungspolitik. In: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 71, 787-817 (2023). doi: https://doi.org/10.1515/vfzg-2023-0039.
  • Der „dunkle Ikarus“. Über Fridolin Schleys Roman „Die Verteidigung“. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 83, 333-347 (2023).
  • Übergesetzliches Recht und gesetzliches Unrecht. Leben und Werk Gustav Radbruchs. In: BIOS – Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 1, 104-113 (2020).
  • The Heidelberg Circle of Jurists and its Struggle against Allied Jurisdiction: Amnesty-Lobbyism and Impunity-Demands for National Socialist War Criminals (1949–1955). In: Journal of the History of International Law - Revue d'histoire du droit international 22 (1), 1-44 (2019).
  • Amnistie pour les criminels nazis? Le combat du Cercle des juristes de Heidelberg. In: Dokumente/Documents. Revue des questions allemandes 4, 73-76 (2017).

Blogposts

  • MPIL100 – Beginn einer Spurensuche/Beginnings of an Exploration. mpil100.de, 2023 (zusammen mit Alexandra Kemmerer). Available at mpil100.de

Weitere Publikationen

  • Buchbesprechung: Töller, Ursula: Zweierlei Maß. Lastenausgleichsverfahren über in der NS-Zeit gekaufte oder verkaufte Vermögenswerte, Baden-Baden, 2023. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 71, 880-881, 2023.
  • Avis de recherche. Chronique judiciaire et mémoire du nazisme. In: 20 & 21. Revue d'histoire 3, 191-192 (2022).
  • Buchbesprechung: Skordos, Adamantios Theodor: Südosteuropa und das moderne Völkerrecht. Eine transregionale Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, 2021. In: Revue de l'Institut français d'histoire en Allemagne, online, 2022. https://journals.openedition.org/ifha/pd...
  • Buchbesprechung: Leßau, Hanne: Entnazifizierungsgeschichten. Die Auseinandersetzung mit der eigenen NS-Vergangenheit in der frühen Nachkriegszeit, Göttingen, 2020. In: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, online, 2022. histrhen.landesgeschichte.eu/2022/10/rezension-entnazifizierungsgeschichten-nachkriegszeit-glahe/
  • Buchbesprechung: Vordermayer, Margaretha Franziska: Justice for the Enemy? Die Verteidigung deutscher Kriegsverbrecher durch britische Offiziere in Militärgerichtsprozessen nach dem Zweiten Weltkrieg (1945-1949), Baden-Baden, 2019. In: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, online, 2022. histrhen.landesgeschichte.eu/2022/03/rezension-justice-for-the-enemy-kriegsverbrecher-britische-zone-glahe/
  • Buchbesprechung: Lindner, Stephan: Aufrüstung – Ausbeutung – Auschwitz. Eine Geschichte des I.G.-Farben-Prozesses, Göttingen, 2020. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 11, 990-992, 2021.
  • Buchbesprechung: Rauschenberger, Katharina, Steinbacher, Sybille: Fritz Bauer und „Achtundsechzig“. Positionen zu den Umbrüchen in Justiz, Politik und Gesellschaft, Göttingen, 2020. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 6, 600-602, 2021.
  • Buchbesprechung: Romberg, Dennis: Atomgeschäfte. Die Nuklearexportpolitik der Bundesrepublik Deutschland 1970–1979, Paderborn, 2020. In: Francia-Recensio, 1, 2021. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Gemählich, Matthias: Frankreich und der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher 1945/46, Berlin, 2019. In: Connections. A Journal for Historians and Area Specialists, online, 2021. https://www.connections.clio-online.net/...
  • Buchbesprechung: Schmidt, Jan-Robert: Will das Kind sein Wohl? Eine Untersuchung über Kindeswille und Kindeswohl im Sorge- und Umgangsrecht nach Scheidungen von 1946 bis 2016, Tübingen, 2020. In: Revue de l’Institut français d’histoire en Allemagne, online, 2021. https://journals.openedition.org/ifha/pd...
  • Buchbesprechung: Clark, Christopher: Time and Power. Visions of History in German Politics, from the Thirty Years’ War to the Third Reich, Princeton, 2019. In: Francia-Recensio, 2, 2020. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Brüggemann, Jens: Männer von Ehre? Die Wehrmachtgeneralität im Nürnberger Prozess 1945/46. Zur Entstehung einer Legende, Paderborn, 2018. In: Francia-Recensio, 2, 2020. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Sallée, Frédéric: La mécanique de l’histoire, Paris, 2019. In: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, online, 2020. histrhen.landesgeschichte.eu/2020/03/la-mecanique-de-lhistoire/
  • Buchbesprechung: Bohr, Felix: Die Kriegsverbrecherlobby. Bundesdeutsche Hilfe für im Ausland inhaftierte NS-Täter, Berlin, 2018. In: Histrhen. Rheinische Geschichte wissenschaftlich bloggen, online, 2019. histrhen.landesgeschichte.eu/2019/12/rezension-bohr-glahe/#more-5138
  • Buchbesprechung: Mehring, Reinhard: Vom Umgang mit Carl Schmitt. Die Forschungsdynamik der letzten Epoche im Rezensionsspiegel, Baden-Baden, 2018. In: Francia-Recensio, 4, 2019. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Lewis, Mark: The Birth of the New Justice. The Internationalization of Crime and Punishment, 1919–1950, Oxford, 2016. In: Francia-Recensio, 1, 2018. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Jasch, Hans-Christian , Kaiser, Wolf: Der Holocaust vor deutschen Gerichten. Amnestieren, Verdrängen, Bestrafen, Ditzingen, 2017. In: Francia-Recensio, 1, 2019. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/in...
  • Buchbesprechung: Seliger, Hubert: Politische Anwälte? Die Verteidiger der Nürnberger Prozesse, Baden-Baden, 2016. In: Francia-Recensio, 4, 2016. https://perspectivia.net/rsc/viewer/plon...

Vorträge

08.04.2024

Der Völkerrechtler Erich Kaufmann zwischen NS-Verfolgung und Rehabilitation von NS-Verbrechern

Staatswissenschaftliche Gesellschaft zu Berlin

27.02.2024

Strafverteidigung außerhalb des Gerichtssaals. Die Anwälte des Heidelberger Juristenkreises und ihr Einsatz für NS-Verbrecher (1949 –1955)

Strafrechtstag Aachen

07.11.2023

Zur Geschichte und Erforschung einer Institution. 100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (1924-2024)

Department Geschichte, Karlsruher Institut für Technologie

30.10.2023

Feste feiern, wie sie fallen. 100 Jahre Festkultur am Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Montagsrunde, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Heidelberg

18.10.2023

Krieg als Ideal? Der jüdische Völkerrechtler Erich Kaufmann (1880-1972) und zwei verlorene Weltkriege

Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg

14.07.2023

Past Futures of an Institution: A Short Introduction to #MPIL100

MPIL Heidelberg

10.05.2023

Buchpräsentation: Fridolin Schley, Die Verteidigung

Universität Wien

19.12.2022

„Die Aufstellung einer Büste ist etwas Unwiederholbares.“ Berthold von Stauffenberg in der Erinnerungskultur des MPIL

Montagsrunde

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

09.12.2022

Das Fabeltier. Der jüdische Jurist Erich Kaufmann (1880–1972) zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik

Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

25.10.2022

Amnestielobbyismus für NS-Verbrecher. Der Heidelberger Juristenkreis und die alliierte Justiz

Forschungskolloquium "Neuere Forschungen zur Geschichte und Wirkung des Holocaust", Fritz-Bauer-Institut, Frankfurt am Main

09.05.2022

Der Fall Léon Grünbaum. Ein jüdisches Holocaustschicksal im postfaktischen Zeitalter

Pint of Science Germany

Heidelberg

20.11.2021

Être historien aujourd'hui

Podiumsdiskussion zum 65. Geburtstag der Fondation de l'Allemagne

Fondation de l'Allemagne. Maison Heinrich Heine, Paris

11.10.2021

„Der Heidelberger Juristenkreis. Amnestielobbyismus für NS-Verbrecher“

Symposium „Lobbyismus für NS-Verbrecher? Umgang mit NS-Kriegsverbrechern in Deutschland und Österreich nach 1945“

Universität Wien

20.01.2021

"Une guerre comme toutes les autres? Le "Cercle des juristes de Heidelberg" et l'amnistie des criminels nationaux-socialistes comme moyen d’interprétation de la Seconde guerre mondiale“

Séminaire "Acteurs institutions et guerres"

École des Hautes Études en Sciences Sociales, Paris

02.12.2020

Der Heidelberger Juristenkreis. Amnestielobbyismus für NS-Verbrecher nach dem Zweiten Weltkrieg

Zeitgeschichtliches Kolloquium,

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts

15.01.2020

La Mécanique de l’histoire

Buchpräsentation mit Frédéric Sallée, université Grenoble-Alpes, und Olivier Guez

Fondation de l'Allemagne. Maison Heinrich Heine, Paris

04.11.2019

1989: Un prisme brisé?

Podiumsdiskussion mit Frédéric Worms (ENS Paris) Symposium "9 novembre 1989: Trente ans après, un espoir toujours vivant?"

Fondation de l'Allemagne. Maison Heinrich Heine, Paris

22.05.2017

La RFA face aux crimes de guerre

Fondation de l'Allemagne. Maison Heinrich Heine, Paris

Lehre

Sommersemester 2021

Quellenübung: Geschichtsschreibung vor Gericht. Die Verhandlung von NS-Verbrechen durch die alliierte Justiz (1945-1949)

Teilnahme an Tagungen im In- und Ausland

Juristische Laufbahnplanung und demokratischer Wandel: Richterinnen und Richter an den Obersten Gerichten der Bundesrepublik Deutschland (1950-1970), Humboldt-Universität zu Berlin, 09.04.2024 - 10.04.2024

Global Resettlement Regimes: Ambivalent Lessons learned from the Postwar (1945-1951), Universität Wien, 23.06.2023

Historische und globale Perspektiven auf den Kriegsschauplatz Asien. Jahrestagung des Arbeitskreises Militärgeschichte, Heidelberg, 30.09.2022

Chronique judiciaire et mémoire du nazisme. Des criminels nazis peu connus du grand public sous le feu des projecteurs, Université de Bourgogne, Dijon, 24.09.2021

Grandir entre l'Est et l'Ouest: les enfants de la post-réunification, Fondation de l'Allemagne. Maison Heinrich Heine, Paris, 27.02.2020

Wissenschaftliche Auszeichnungen

2023: Auszeichnung der Dissertation mit dem Eberhard-Fischer-Preis

2012-2017: Studienförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes

2018-2019: Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung

2019-2021: Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Mitgliedschaften

Open History e.V.

HEIPAR e.V.

Sonstiges

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch