Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Forschung Forschung nach Projekten Qualifikationsarbeiten

Qualifikationsarbeiten

Transnational Public Security Law (Tilmann Altwicker)

Depolitisiertes redistributives Entscheiden in Europa – Rechts- und Legitimationsfragen der veränderten europäischen Wirtschaftsunion (Carlino Antpöhler)

Extraterritorialität und soziale Menschenrechte. Eine Untersuchung extraterritorialer Pflichten von Staaten anhand des Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (Elif Askin)

Law of International Monetary Policy Coordination (Kanad Bagchi)

Effektiver individueller Rechtsschutz gegen Völkerrechtsverletzungen vor nationalen Gerichten – Zwischen völkerrechtlichen An- und Überforderungen (Leander Beinlich)

Labour Governance by International Economic Institutions (Franz Christian Ebert)

Solidaritätskonflikte in der Eurozone (Anuscheh Farahat)

Stability through Deliberation – the Financial Sector, Public Law, and Democracy (Matthias Goldmann)

Das Prinzip der Komplementarität. Ein Beitrag zur Legitimation des Inter-Amerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte (Simon Hentrei)

Eurozone Conditionality (Michael Ioannidis)

Sovereign Debt Crisis Resolution and ESC Rights from the Perspective of International Law (Christos Kypraios)

Illegalität im Jus Contra Bellum (Christian Marxsen)

EU Civilian Crisis Management: Law and Practice of Accountability (Carolyn Moser)

Open International Justice – The Transparency of International Courts and Tribunals (Thore Neumann)

Gegen die Einheit des Völkerrechts. Die kritische Vermengung von Menschenrechten und Völkerstrafrecht in der Rechtsprechung von ICTY und EGMR (Frauke Sauerwein)

Die Entwicklung des humanitären Völkerrechts im 19. Jahrhundert (Raphael Schäfer)

Die Reflexion sozioökonomischer Gesichtspunkte im Gentechnikrecht auf europa- und völkerrechtlicher Ebene (Barbara Schwaiger)

Transformative Adjudication: the Case of the Inter-American Court of Human Rights (Ximena Soley Echeverría)

The "Unwilling or Unable State" as a Challenge to International Law (Paulina Starski)

Responsibility of International Organizations for Human Rights Violations (Mateja Steinbrück Platise)

Challenging Authority: How International Institutions Manage State Resistance (Silvia Karin Steininger)

The International Protection of the Private Sphere in Times of Digital Surveillance (Milan Nebyl Tahraoui)

International Food Security Law: Legal Structures and Challenges of the United Nations (UN) World Food Programme (WFP) (working title) (Leonie Johanna Vierck)

Legal Mechanisms Related to the 2009 H1N1 Influenza Pandemic From a Global Governance Perspective (Pedro Villarreal)

Der neue Bilateralismus, internationale öffentliche Gewalt und transformativer Konstitutionalismus (Pedro Villarreal)

Die Fremdheit des Rechts. Sprengkraft und Exklusionsgewalt der Rechtssemantik unter den Bedingungen der Globalisierung (Benedict Vischer)

The Security Council`s Contribution to a Global Concept of the Rule of Law (Nuscha Wieczorek)

State Responsibility in the Realm of Human Rights Conventions (Yueyao Zhang)

Gewährleistung des Asylrechts durch das Gemeinsame Europäische Asylsystem (Catharina Ziebritzki)