Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Über uns

Am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht forschen Wissenschaftler zu Grundfragen und aktuellen Problemen des Völkerrechts, des Unionsrechts und des öffentlichen Rechts verschiedener Staaten, zusammen mit zahlreichen Gastforschern aus der ganzen Welt. Unsere Bibliothek ist auf ihren Gebieten die größte juristische Spezialbibliothek in Europa und eine der größten der Welt.

Aktuelle Publikationen

Ragone, Sabrina: S. Ragone (ed.), Managing the Euro Crisis: National EU policy coordination in the debtor countries. Routledge, Abingdon, 2017, 1-148 S..

Peters, Anne: Global Constitutionalism: The Social Dimension In: MPIL Research Paper Series, 2017.

Oellers-Frahm, Karin: Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. Springer, Heidelberg, 2017, 344 S. (zusammen mit Rudolf Bernhardt).

von Bogdandy, Armin: Protecting EU Values: Reverse Solange and the Rule of Law Framework. In: The Enforcement of EU Law and Values. Oxford University Press, Oxford 2017, 218-233 (zusammen mit Carlino Antpöhler, Michael Ioannidis).

Villarreal, Pedro: The World Health Organization´s Governance Framework in Disease Outbreaks: A Legal Perspective. In: The Governance of Disease Outbreaks - International Health Law: Lessons from the Ebola Crisis and Beyond. Nomos, Baden-Baden, Deutschland 2017, 243-272.

Stucki, Saskia: Menschenrechte für Tiere: Von der Theorie zur Praxis. In: Tierärztliche Umschau 12/2017, 484-488 (2017).

Yang, Nele: Die Leitentscheidung – Zur Grundlegung eines Begriffs und seiner Erforschung im Unionsrecht anhand des EuGH-Urteils Kadi. Springer-Verlag, Heidelberg, 2017, 364 S..

Goldmann, Matthias: Sources in the Meta-Theory of International Law: Exploring the Hermeneutics, Authority, and Publicness of International Law. In: The Oxford Handbook on the Sources of International Law. Oxford University Press, Oxford 2017, 447-468.

Publikationen 2016 / 2017


Mitteilungen

Das Institut ist in der Zeit vom 25. Dezember 2017 bis zum 6. Januar 2018 (einschließlich) geschlossen.

Saskia Stucki wurde für ihr Buch Grundrechte für Tiere der zweijährlich verliehene Preis der Schweizerischen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie verliehen.

mehr Informationen

The MPIL is pleased to present a report and material on the September 2017 Conference on the Current Rule of Law Crisis in the EU, hosted together with our partners at the Chair of European Law at the University of Warsaw.

Sabrina Ragone has been appointed associate professor of Comparative Public Law at the Alma Mater Studiorum University of Bologna.

Pedro Villarreal received the 2017 "Marcos Kaplan" Prize for the best doctoral dissertation in Law and Social Sciences from the Institute of Legal Research at the National Autonomous University of Mexico.

mehr Informationen

Das Juniorkolloquium „Historischer Kapitalismus und internationales Recht“, mitorganisiert von HeiParisMax, findet am 18.-19. Januar 2018 an der Ecole de droit der Sciences Po in Paris statt.


Neubau

Unser Institut gewinnt neuen Raum. Im Zuge unserer Erweiterung und Renovierung finden derzeit umfangreiche Bauarbeiten im und am Gebäude statt. Mit Störungen und Zugangsbeschränkungen muss noch bis März 2018 gerechnet werden. Wir bitten um Verständnis und Geduld.