Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Über uns

Am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht forschen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu Grundfragen und aktuellen Problemen des Völkerrechts, des Unionsrechts und des öffentlichen Rechts verschiedener Staaten, zusammen mit zahlreichen Gastforschenden aus der ganzen Welt. Unsere Bibliothek ist auf ihren Gebieten die größte juristische Spezialbibliothek in Europa und eine der größten der Welt.

Aktuelle Publikationen

Peters, Anne: Passportisation: Risks for international law and stability. EJIL: Talk! Blog of the European Journal of International Law, 09. Mai 2019.

Golia, Angelo: Seguito delle additive di principio e auto-produzione del sistema giuridico. In: Giurisprudenza costituzionale 5, 2186-2215 (2018).

Ziebritzki, Catharina: Dublin-III-Verordnung, Fristen, Familieneinheit, Rechtsbehelf. Anmerkung zu VG Münster vom 20.12.2018, 2 L 989/18.A. In: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 2, 74-80 (2019).

von Bogdandy, Armin: La construcción de la autoridad judicial: una comparación entre la Corte Constitucional italiana y el Tribunal Constitucional Federal alemán. In: Revista Derecho del Estado 43, 5-24 (2019) (zusammen mit Davide Paris).

Beinlich, Leander: Germany and its Involvement in the US Drone Programme before German Administrative Courts. EJIL: Talk!, 08. April 2019.

Ebert, Franz Christian: The Renegotiated "NAFTA": What is in it for Labor Rights?. EJIL: Talk!, 11. Oktober 2018.

Moser, Carolyn: Two Become One? On the Civil–Military Amalgamation of the CSDP. Verfassungsblog, 2019.

Marxsen, Christian: Kommentar zur Rede Wladimir Putins vom 18. März 2014. dekoder.org, 18. März 2019.

Publikationen 2018 / 2019


Mitteilungen

Anne Peters wurde zur Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht gewählt.

Laura Hering hat für ihre Dissertation das Reimar-Lüst-Stipendium erhalten.

Die Dissertation von Carolyn Moser ist mit der Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet worden.

Veranstaltungen

Global Constitutionalism from European and East Asian Perspectives. Book Launch Event

12.06.2019 | Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB), Reichpietschufer 50, 10785 Berlin

mehr Informationen

Theory Talks with Kanad Bagchi

27.06.2019 | Room 037

mehr Informationen

Heidelberger Salon

03.07.2019 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

mehr Informationen

Theory Talks with Professor Isabel Feichtner

25.07.2019 | Room 037

mehr Informationen


Max Planck-Cambridge-Preis

Das MPIL und das Lauterpacht Centre for International Law werden am 15. November 2019 erstmalig den Max Planck-Cambridge-Preis für Völkerrecht in Heidelberg verleihen.