Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Sie befinden sich hier: Institut Personen nach Arbeitsbereich Wissenschaftlicher Bereich Schäfer, Raphael

Raphael Schäfer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

schaefer@mpil.de
Tel. +49 (6221) 482-305

Forschungsschwerpunkte:

Humanitäres Völkerrecht, Geschichte und Grundlagen des Völkerrechts, Globalgeschichte, internationale Streitbeilegung, öffentlich-rechtliche Rechtsvergleichung, Rechtstheorie, Law and Literature

Wissenschaftlicher Werdegang:

September 2017 bis Dezember 2017: Visiting Doctoral Researcher an der SciencesPo Paris, École de Droit.

Seit September 2016: Managing Editor des Journal of the History of International Law

Juli 2016 bis September 2016: Visiting Doctoral Researcher am Clare Hall College und dem Lauterpacht Centre for International Law der Universität Cambridge

Seit April 2015: Arbeit am Dissertationsprojekt Die Entwicklung des humanitären Völkerrechts im 19. Jahrhundert unter Betreuung von Prof. Dr. Anne Peters                 

Seit September 2014: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut

Juli 2014 bis September 2014: wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Stephan Schill

Juni 2014: Erste juristische Prüfung, Heidelberg (Universitärer Schwerpunkt: Völkerrecht)

September 2012 bis Juli 2014: studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Stephan Schill

Oktober 2008: Beginn des Studiums der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (inkl. einer Zusatzausbildung im Anglo-Amerikanischen Recht). Stationen beim Deutschen Bundestag in Berlin sowie beim Deutschen Generalkonsulat in New York.

Publikationen

Aktuelle

  • Einführung in das internationale Investitionsschutzrecht. In: JuS 9, 795-799 (2016). zum Beitrag
  • Anwendung humanitärvölkerrechtlicher Normen in asymmetrischen Konflikten – Extensive Auslegung oder „Lawfare“-Methode?. In: Völkerrechtsblog, 23.12.2015. zum Beitrag
  • May it please the Court - A danced pleading. In: Völkerrechtsblog, 11.03.2015. zum Beitrag
  • Humanitäres Völkerrecht in Zeiten des internationalen Terrorismus. In: JuS 3, 218-223 (2015). zum Beitrag
  • Verfassungswidrigkeit der Drei-Prozent-Sperrklausel im Europawahlrecht - Darstellung von BVerfG, 2BvE 2/13 vom 26.02.2014. In: StudZR 2 (2014).
  • Praktikum beim Deutschen Generalkonsulat New York - ein Erfahrungsbericht. In: JURA 1 (2013).

Vorträge

20.10.2017

The Turn to History in International Law and the Problem of Linear Time

Leiden Journal of International Law, 30th Anniversary Symposium on "The Trajectories of International Legal Histories"

Leiden Universität, Campus Den Haag

24.07.2017

Jadhav Case (India v. Pakistan)

Referentenbesprechung (zusammen mit Kanad Bagchi)

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

24.04.2017

Application of the International Convention for the Suppression of the Financing of Terrorism and of the International Convention on the Elimination of All Forms of Racial Discrimination (Ukraine v. Russian Federation)

Referentenbesprechung

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

31.03.2017

Die juristische Dimension der Menschenrechte

SDW-Promovierendenforum 2017/I

Pallotti Haus Freising

16.01.2017

Obligations concerning Negotiations relating to Cessation of the Nuclear Arms Race and to Nuclear Disarmament (Marshall Islands v. United Kingdom)

Referentenbesprechung

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

25.11.2016

The Colonial Origins of the (Law of) Non-International Armed Conflict: A Critical View from the Past

Challenges to International Humanitarian Law in Areas of Limited Statehood – adaptable and legitimate, or petrified and unreasonable?

Freie Universität Berlin / SFB 700

07.10.2016

Ius in bello, laws of war, international humanitarian law – did we all speak the same language throughout history?

Historicising International (Humanitarian) Law? – Could we? Should we?

Hugo Valentin Centre, Uppsala University

Abstract (19.0 KB)

14.09.2016

The Turn to History in International Law: A Twisted Road to the Past?

The Peregrine Talks

Lauterpacht Centre for International Law, University of Cambridge

Abstract (7.6 KB)

02.11.2015

Questions relating to the Seizure and Detention of Certain Documents and Data (Timor-­Leste v. Australia)

Referentenbesprechung

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

Präsentation (1399.8 KB)

11.09.2015

Zwischen Politik und Moral: zur Auslegung humanitärvölkerrechtlicher Normen

Die Versprechungen des Rechts: Dritter Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen

Humboldt-Universität, Berlin

01.06.2015

Aktuelle Probleme des humanitären Völkerrechts

Colloquium: Current Developments in International Law

Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

Lehre

Sommersemester 2017

Arbeitsgemeinschaft im Völkerrecht

Wintersemester 2016/17

Arbeitsgemeinschaft im Völkerrecht

Sommersemester 2016

Arbeitsgemeinschaft im Völkerrecht

Teilnahme an Tagungen im In- und Ausland

How to Read Decisions of the European Court of Justice, 6th Max Planck Masterclass in International Law, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 15.05.2017 - 18.05.2017

Privatisation Under and Of Public International Law, Lauterpacht Lecture 2017, Lauterpacht Centre for International Law, University of Cambridge, 07.03.2017 - 10.03.2017

Self-defence against Non-state Actors, Max Planck Trialogues on the Law of Peace and War Vol. I, Max Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 04.11.2016 - 05.11.2016

Law Between Global and Colonial - Techniques of Empire, Erik Castrén Institute of International Law and Human Rights, University of Helsinki, 03.10.2016 - 05.10.2016

International Procedural Law: Common Principles or General Principles?, 3rd Gaetano Morelli Lectures, Università La Sapienza, Rom, 26.05.2016 - 27.05.2016

A Century after the Russian Revolution: Its Legacy in International Law, Max Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 19.05.2016

History, Politics, Law: Thinking Through the International, Clare College, Cambridge, 16.05.2016 - 17.05.2016

Global Governance in Hard Times, 5th Max Planck Masterclass in International Law, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 02.05.2016 - 04.05.2016

Lehre des internationalen Rechts – zeitgemäß?!, Tagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht, Universität zu Köln, 16.03.2016

ICSID at 50: Investment Arbitration as a Motor of General International Law?, Frankfurt Investment Law Workshop, Goethe Universität, Frankfurt am Main, 11.03.2016 - 12.03.2016

"Neue Technik - neue Kriege?" Aktuelle Probleme des "ius contra bellum" und des "ius in bello", Blockseminar, Freie Universität Berlin, 21.01.2016 - 22.01.2016

Decisions of the ICJ as Sources of International Law?, 2nd Gaetano Morelli Lectures, Università La Sapienza, Rom, 21.05.2015 - 23.05.2015

Global Justice and the Purpose of International Law, 4th Max Planck Masterclass in International Law, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 04.05.2015 - 06.05.2015

International Investment Law and History, Frankfurt Investment Law
Workshop, Goethe Universität, Frankfurt am Main, 13.03.2015 - 14.03.2015

The (Comparative) Constitutional Law of Private-Public Arbitration, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 21.11.2014 - 22.11.2014

The Incorporation of Crimea by the Russian Federation, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg, 02.09.2014 - 03.09.2014

Wissenschaftliche Auszeichnungen

Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, gewährt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Mobilitätsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (PROMOS), vergeben durch das Akademische Auslandsamt der Universität Heidelberg

Mitgliedschaften

Sonstiges

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch