Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Über uns

Am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht forschen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu Grundfragen und aktuellen Problemen des Völkerrechts, des Unionsrechts und des öffentlichen Rechts verschiedener Staaten, zusammen mit zahlreichen Gastforschenden aus der ganzen Welt. Unsere Bibliothek ist auf ihren Gebieten die größte juristische Spezialbibliothek in Europa und eine der größten der Welt.

Aktuelle Publikationen

Peters, Anne: Fake News, Fakten, Fiktionen: Wie können wir globale Öffentlichkeiten ordnen?. Nicolai Verlag, Berlin, 2019, 80 S. (zusammen mit Rogers Brubaker).

Golia, Angelo: Imprese transnazionali e vincoli costituzionali. Tra pluralismo e responsabilità. FrancoAngeli, Milan, 2019, 422 S..

Hering, Laura: Fehlerfolgen im europäischen Eigenverwaltungsrecht - Heilung und Unbeachtlichkeit in rechtsvergleichender Perspektive. Springer, Berlin, 2019, 385 S..

Stendel, Robert: Achmea. In: Wolfrum (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Public International Law, 2019.

Marxsen, Christian: Discourse theory of law in times of populism. In: European Law Journal 25, 480-486 (2019).

Neumann, Eva: Europäische Einigkeit in Action: Menschenwürde im Strafvollzug. Völkerrechtsblog, 31. Oktober 2019.

Ebert, Franz Christian: Increasing the Social Sustainability of Trade Agreements in Terms of Labour Standards: Insights from the TPP Experience. In: Sustainable Trade, Investment and Finance. Toward Responsible and Coherent Regulatory Frameworks. Edward Elgar, Cheltenham 2019, 83-108.

Kreuzer, Leonhard: Hobbesscher Naturzustand im Cyberspace? Enge Grenzen der Völkerrechtsdurchsetzung bei Cyberangriffen. In: Cyberwar – die Digitalisierung der Kriegsführung. Springer, Wiesbaden 2019, 63-86.

Publikationen 2018 / 2019


Mitteilungen

Aktualisierung:

Schliessung des Institutes vom Samstag, 14.12.2019, 6.00 Uhr bis Sonntag, 15.12.2019, 16.00 Uhr. Wartungsarbeiten sind beendet. Heizung funktioniert einwandfrei. Montag normaler Betrieb.

Das Institut ist vom 23. Dezember 2019 bis einschließlich
6. Januar 2020 geschlossen.

Luke Dimitrios Spieker is awarded the Common Market Law Review Prize for young academics 2019.

[mehr]

Veranstaltungen

Heidelberger Salon, Deutsche Fragen: Völkerrecht im Wendejahr 1989/90

21.01.2020 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

mehr Informationen

Workshop "Contested norms of international peace and security law"

07.05.2020—08.05.2020 | Konferenzraum 038

mehr Informationen

Masterclass with Prof. Hélène Ruiz Fabri

11.05.2020—14.05.2020 | Room 038

mehr Informationen