Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Logo Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Über uns

Am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht forschen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu Grundfragen und aktuellen Problemen des Völkerrechts, des Unionsrechts und des öffentlichen Rechts verschiedener Staaten, zusammen mit zahlreichen Gastforschenden aus der ganzen Welt. Unsere Bibliothek ist auf ihren Gebieten die größte juristische Spezialbibliothek in Europa und eine der größten der Welt.

Aktuelle Publikationen

Starski, Paulina: Terrorismusabwehr durch imperative Maßnahmen – „Targeted Killings“. In: Der Terrorist als Feind. Mohr Siebeck, Tübingen 2020, 237-259.

von Bogdandy, Armin: Countering the Judicial Silencing of Critics: Article 2 TEU Values, Reverse Solange, and the Responsibilities of National Judges. In: European Constitutional Law Review 15, 391-426 (2019) (zusammen mit Luke Dimitrios Spieker).

Steininger, Silvia Karin: An Internal Safety Net for the Council of Europe?. Verfassungsblog, 28. Dezember 2019.

Beinlich, Leander: International Procedural Rights, Domestic Legal Systems and the International Rule of Law. ESIL Conference Paper No. 1/2019, Annual Research Forum, Göttingen, 2019.

Moser, Carolyn: Integrating Contrasting Approaches: Civil–Military Cooperation in CSDP. PeaceLab, 2020.

Peters, Anne: Transparency. In: Max Planck Encyclopedia of International Procedural Law. Oxford University Press, Oxford 2019 (zusammen mit Thore Neumann).

Golia, Angelo: La fortezza che resiste. Potere estero, conflitto di attribuzione e prescrittività costituzionale. In: Costituzionalismo.it 3, (2019).

Ebert, Franz Christian: Fighting modern slavery in Brazil. The Fazenda Brasil Verde decision of the Inter-American Court of Human Rights and current implementation challenges. Völkerrechtsblog, 16. Dezember 2019 (zusammen mit Luiza Soares Mariano Costa).

Publikationen 2019 / 2020